Skip to main content

Was ist ein CMS?

Webinhalte bearbeiten und verwalten

 

Ein CMS (Content Management System) gibt uns die Möglichkeit, Webinhalte und Informationen zu bearbeiten und zu verwalten. Eine der wichtigsten Eigenschaften des CMS ist es, den Inhalt und die Gestaltung der Seite getrennt zu verwalten.

 

Doch das CMS hat noch mehr wesentliche Eigenschaften:

  1. Ein gutes CMS ist sehr einfach zu bedienen. Die Benutzer brauchen keine HTML-Kenntnisse, da sie den Text direkt eingeben können oder aus einer bereits fertigen Datei kopieren können. Die notwendigen Formatierungsmittel sind bereits vorhanden und sehr einfach zu verwenden.  
  2. Man benötigt keine eigene Client-Software da die Steuerung und Bedienung (meist) über normale Web-Browser erfolgt.
  3. Sämtliche Informationen und Dateien werden in einer Datenbank gespeichert. Das CMS bietet außerdem noch viele andere Möglichkeiten z.B. das Einbinden von Web-Applikationen oder Datenbank-Abfragen, ein Ablaufsdatum (bei Eintritt dieses Datums wird der gewünschte Text unsichtbar), die selbstständige Erstellung einer Navigationshilfe und noch vieles mehr...
  4. Da die Inhalte und die Layouts getrennt verwaltet werden, wird kein Aufwand benötigt um alle zusammengehörigen Inhalte mit demselben Layout zu versehen. Außerdem wird es so auch sehr einfach, nachträglich ein Layout zu verändern.
  5. Mit Hilfe des CMS können Inhalte anhand des "Web Content Lifecycle" veröffentlicht werden

Web Content Lifecycle

Verwalten und pflegen Sie Ihre Webinhalte anhand des Web Content Lifecycle. Von der Erstellung der Inhalte, über die Kontrolle, bis hin zur Veröffentlichung und Archivierung, lassen sich alle Phasen ganz leicht selbst in Ihrem CMS durchführen. 

Mehr Erfahren